© El Comandante - Fotolia.comIn den letzten Jahren hat die Heim-Deko einen wahren Boom erlebt: Überall sind neue Geschäfte entstanden, die wunderschöne Deko-Artikel, Kerzenständer, Kissen, auf Antik getrimmte Möbelstücke und vieles mehr verkaufen. Diese Geschäfte sind eine wahre Fundgrube für Geschenke, die jeden erfreuen. Denn die eigene Wohnung oder aber auch das komplette Haus wird immer gerne Dekoriert oder mit kleinem Schnick Schnack verziehrt. Ob da nun der kleine Kerzenständer auf dem Tisch steht oder ein schöner Dekoast von der Decke, es wird immer wieder neu dekoriert und immer wieder neue Deko Sachen gekauft. Das ist aber auch nicht verwunderlich, denn viele möchten Ihr Heim so gemütlich wie möglich machen und ein wenig Abwechslung dabei kann ja auch nie schaden.

Deko-Läden unter der Lupe

Einer der beliebtesten Ketten für Deko-Artikel ist Strauss Innovation, die ihre Waren auch auf der Website http://www.strauss-innovation.de/ zum Online-Kauf anbietet. Schon die Schaufenster fallen hier immer mit ihrer schönen Dekoration auf, die viele Menschen dazu verlockt, die Läden zu betreten und sich selbst umzuschauen. Doch auch wenn stilvolle Keksdosen, buntes Geschirr, Hutkoffer von Anno Dunnemals und buddhistisch angehauchte Lampen entzücken, werden sie doch eher selten gekauft. „Was soll ich schon mit altmodischen Henkeltässchen mit Untertassen?“, denkt sich der Shopper und zieht von dannen. Um dann später bei einem gewissen schwedischen Möbelhaus wieder die ewig gleichen weißen Kaffeepötte zu kaufen, die halt so vertraut und billig sind.

Kommt bekannt vor? Eben. Genau deswegen eignen sich solche Läden als Fundgrube für Geschenke. Schöne Wohnaccessoires kann jeder brauchen und gehören doch zu den Dingen, die man sich zum Selberkaufen am häufigsten verkneift.

Natürlich muss der Geschmack des zu Beschenkenden dabei halbwegs bekannt sein. Dem coolen Typen, der seine Junggesellenbude komplett schwarz-weiß eingerichtet hat, schenkt man keine Teetassen, die mit Rosen bedruckt sind. Nicht mal ironisch. Dafür freut sich die Romantikerin, die gerade ihr Schlafzimmer im Landhausstil mit weißen Möbeln, rosafarbenen Vorhängen und Kunstblumen hergerichtet hat, über ein dazu passendes Kissen, das tagsüber auf das gemachte Bett gesetzt wird. Und der Asien-Fan, der erst vor Kurzem von einem sechsmonatigen Backpacking-Trip durch Thailand und die Nachbarländer zurückgekehrt ist, freut sich über eine kleine Buddha-Statue oder ein buntes dreieckiges Thaikissen, das ihn an den Urlaub erinnert.

Das Badezimmer als Wellness-Tempel

Aus dem schnöden Badezimmer von einst ist heute ein wahrer Wellness-Tempel geworden, in dem ohne Duftkerzen, Massageöl und einer ganzen Palette an Schönheitsprodukten nicht mehr viel geht. Praktisch für Leute, die auf der Suche nach einem Geschenk sind: Ein kleines Körbchen mit hochwertigen kosmetischen Produkten, die nach und nach aufgebraucht werden, geht immer. Und wird heute auch von den meisten Männern gerne als Geschenk angenommen.

Die Küche als Herz der Wohnung

Nach vielen von Miracoli und Fertigpizza dominierten Jahren hat Deutschland das Kochen wieder entdeckt: kein Wunder also, dass auch Küchen immer üppiger ausgestattet und dekoriert werden. Dies sorgt für vielfältige Geschenkmöglichkeiten, die sich ebenfalls im gut sortierten Deko-Handel finden: witzige Salz- und Pfefferstreuer, herrlich altmodische Einmachgläser, aufwendig gestylte Gläser oder ein Backset, das aus Förmchen, Fertigteig und Backbuch besteht: Die Auswahl ist riesig und erfreut jeden Beschenkten. Im Zweifelsfall gehen Lebensmittel, die verbraucht werden, immer: Zum Beispiel ein hochwertiges Olivenöl oder eine exotische Gewürzmischung für leckere Kochexperimente. Das passende Kochbuch sollte dann noch dazu gelegt werden.

.
.

Bildquelle: © El Comandante – Fotolia.com