© crimson - Fotolia.comSchon seit dem 20.November 1783 nutzt die Menschheit den Ballon: Damals entwarfen die französischen Gebrüder Ètienne und Joseph den Ballon mit einem ganz simplen Prinzip. Heiße Luft strömt nach oben und ist leichter als kalte Luft, die am Boden bleibt. Das Prinzip des Heißluftballonfahrens wurde bis heute nicht verändert. Kurz danach wurde der Gasballon erfunden, doch dieser kam nicht an die Beliebtheit des Ballons heran. Vor etwas mehr als 10 Jahren umrundete dann der Abenteurer Bertrand Piccard mit seinem Copiloten Brian Jones die Welt zum 1.Mal in einem Ballon: Heißluftballon zu fahren wurde seit dieser Zeit immer und immer populärer – siehe auf Facebook. Bis heute eignet sich ein luftiger Trip als tolles Geschenk für verschiedenste Anlässe wie etwa dem Geburtstag oder einer Hochzeit.

Fantastische Möglichkeiten für Montgolfiere-Enthusiasten deutschlandweit

Heißluftballonfahren kann man grundsätzlich jeden Tag im Jahr, doch die Hauptzeiten sind auf Grund des Wettergeschehens in etlichen Regionen vorrangig von April bis Oktober. In den Wintermonaten sind Heißluftballonfahrten in den Alpen und dem Allgäu gern gebucht. Überaus beeindruckende Fernsichten und das konstante Wetter machen die Ballonfahrten mit Blick auf die Alpenkette zu einem wahren Erlebnis. Auch im Rest Deutschlands lassen sich Ballonfahrten auskosten. Und auch in der Nähe der Fuggerstadt lässt sich ein grandioser Ausblick erhaschen. Startmöglichkeiten existieren hier beispielsweise in Gersthofen, Königsbrunn oder Friedberg. In Augsburg Montgolfiere zu fahren, ist ein sehr alter Brauch.

Ablauf einer Fahrt im Ballon

Am vereinbarten Sammelpunkt wird zusammen mit dem Team die Montgolfiere startklar gemacht. Dies dauert etwa 30 min, bis die Montgolfiere startklar ist. Die Fahrt im Ballon selber dauert je nach Landegebiet, Tageszeit und Wetter Pi mal Daumen 60-90 min. Sobald der Ballon wieder verstaut ist, findet die Ballontaufe statt und die beteiligten Insassen bekommen den Adelstitel und eine Urkunde. Danach gehen alle Beteiligten gemeinsam zum Startplatz zurück. Nach mehreren Stunden wird das Ereignis für beendet erklärt.

Preise, Ausgaben, Gutscheine

Für eine Ballonfahrt muss man heute etwa 190 bis 220 ? zahlen. Dann bekommt man darüber hinaus einen Geschenkgutschein für eine Fahrt im Heißluftballon, dessen Gültigkeitsdauer mind. 12 Monate betragen sollte. Informationen sind auf Webseiten zu finden wie z. B. alpenballonfahrt.com.

Bildquelle: © crimson – Fotolia.com