© Goodshoot/ThinkstockTraditionell wird zum Einzug in die neue Wohnung Salz und Brot überreicht. Das soll Glück und Wohlstand bringen. Aber weil kaum jemand mehr als einen Laib Brot auf einmal benötigt, sollte man sich vielleicht nach alternativen Geschenken umsehen. Je nachdem, wen Sie beschenken sollen, so erhöht sich der Schwierigkeitsgrad um ein passendes Geschenk zu finden. Auch sollte man sich vielleicht mit anderen Unterhalten, wenn die weiteren Gäste natürlich bekannt sind, um zu verhindern das die gleichen Geschenke verschenkt werden, denn dies ist für den beschenkten und dem der schenkt nicht so gut.

Nützliches für die erste eigene Wohnung

Der Studentin oder dem jungen Paar, das in die erste eigene Wohnung zieht, kann man leicht eine Freude machen. Denn zum perfekt ausgestatteten Hausstand fehlt meist noch viel. Oft mangelt es an kleinen praktischen Alltagshelfern. Denn im Normalfall bemerkt man erst im täglichen Leben, was man in der Küche oder im Bad wirklich so alles braucht. Ein guter Dosenöffner, eine schön große Pfanne, Blumen für die Fensterbank oder ein richtig scharfes Messerset – die Auswahl an potenziellen Geschenken ist groß. Wenn die eigenen Kinder ausziehen kann man sie vielleicht sogar mit einem größeren Elektrogerät überraschen. Kühlschrank oder Waschmaschine sind willkommene Geschenke. Denn wer in die erste eigene Wohnung zieht, der muss seine Ausgaben oft sehr genau kalkulieren.

Schließlich muss vom Staubsauger bis zum Kleiderschrank, vom Besteckset bis zum Vorhang meist alles neu angeschafft werden. Das geht ganz schön ins Geld. Vielleicht haben Sie ja auch eine ungenutzte Mikrowelle im Keller oder einen nicht mehr benötigten Wäscheständer – die jungen Mieter könnten sich darüber freuen. Wenn Sie handwerklich geschickt sind, können Sie auch Ihre Hilfe anbieten. Denn so ein Umzug ist ganz schön anstrengend – da wird jede helfende Hand benötigt.

Was schenken zum Umzug?

Schwieriger wird es bei Menschen, die bereits zum zweiten oder dritten Mal umziehen. Denn was schenkt man jemandem, der alles hat? Die Wohnung ist bereits komplett eingerichtet. Keller und Dachboden quellen über vor Dekoartikeln, Blumentöpfen und altem Geschirr. Auch hier gilt: Bei einem Umzug zählt jede Hand. Bieten Sie gerne Ihre Hilfe an. Sie müssen ja nicht unbedingt schwere Kisten schleppen. Oft ist es auch eine große Erleichterung, wenn sich jemand im Umzugstrubel mal ein paar Stunden um die Kinder kümmert oder die Helfer mit einem selbst gekochten Eintopf verköstigt. Diese Unterstützung ist oft sinnvoller als die dritte blaue Vase – die im Zweifelsfall nicht zu den neuen Vorhängen passt.
Wenn Sie aber doch lieber etwas Materielles schenken möchten, dann fragen Sie gerne vorsichtig nach, worüber sich die Beschenkten besonders freuen würden. Vielleicht träumen die Umzügler ja von einer großen Zimmerpflanze für den neuen Wintergarten oder einer neuen guten Kaffeemaschine, für die jetzt endlich genügend Platz in der Küche vorhanden ist. Der Traum von vielen ist wohl ein professioneller Kaffeeautomat wie jene von unter www.klix-kaffeeautomaten.de, vielleicht kann man ja mit ein paar Nachbarn oder Freunden zusammenlegen und den Wunsch erfüllen.

.
.

Bild: © Goodshoot/Thinkstock