© Simone Hainz  / pixelio.deFür die meisten Personen nimmt die Partnerschaft einen sehr hohen Stellenwert ein. Es ist ihnen wichtig, zusammen mit einer anderen Person glücklich zu sein. Aus diesem Grund wird auch nicht davor zurückgescheut, Geld für die Partnerin oder den Partner auszugeben. Es werden bewusst Geschenke gemacht, um das Wertempfinden für die Partnerschaft immer wieder gezielt zu unterstreichen.

Geld spielt in diesem Zusammenhang eine bedeutende Rolle. Wenn es um die Partnerin oder den Partner geht, wird nicht gegeizt. Am Geschenk bzw. an dessen Wert soll erkennbar sein, wie wichtig einem die Beziehung ist. Dementsprechend kommt es auch vergleichsweise häufig vor, dass gar kein so großer Wert auf die Originalität der Geschenke gelegt wird. Vielen Menschen ist es wichtiger, dass vor allem ein materieller Wert des Geschenks zu erkennen ist.

Aus diesem Grund erfreuen sich auch Markenartikel einer sehr großen Beliebtheit. Es wird bewusst auf Produkte gesetzt, die von namhaften Herstellern stammen. So werden zum Beispiel Frauen gerne mit Schmuck beschenkt. Frauen schenken ihren Partnern wiederum gerne Kleidung oder zugehörige Accessoires. Ebenfalls sehr beliebt sind Parfums – und zwar als Geschenke für Frauen und Männer. Gerade hier ist es wichtig, dass die Marke stimmt: Die Produkte sollen angesagt sein und gleichzeitig eine gewisse Exklusivität ausstrahlen. Allerdings ist die Exklusivität häufig eine Täuschung. Letztlich handelt es sich bei vielen Produkten um Massenware, die schlichtweg zu einem hohen Preis angeboten wird.

In Anbetracht dieser Entwicklung gibt es zunehmend mehr Personen, die sich ganz besonders beim Schenken der Konsumwelt entziehen möchten. Anstatt klassische Konsumprodukte zu schenken, setzen sie auf Erlebnisse. Erlebnisgeschenke erfreuen sich seit einigen Jahren einer stark wachsenden Beliebtheit. Geschenke dieser Art haben den Ruf, deutlich individueller zu sein. Im Grunde ist jedes Erlebnis vollkommen einmalig und daher auch nicht vergleichbar. Zudem bleiben Erlebnisgeschenke in Erinnerung, was bei vielen Materiellen Geschenken nicht der Fall ist.

Die teuersten Geschenke gibt es zum Geburtstag sowie zu Weihnachten. Allerdings werden Geburtstagsgeschenke meist nicht so eng mit der Partnerschaft in Verbindung gebracht. Gefeiert wird meist zusammen mit vielen Freunden und die Geschenke sind daher auch häufiger konsumorientiert. Bei Weihnachten sind die Geschenke oft persönlicher, doch den stärksten Fokus im Hinblick auf das Thema Partnerschaft haben Geschenke zum Kennenlerntag und dem Hochzeitstag. Außerdem ist festzustellen, dass sich der Valentinstag sehr im Kommen befindet. Es sind aber vorrangig junge Menschen, die ihren Liebsten am Valentinstag mit einem kleinen Geschenk eine Freude bereiten.

Einem Wandel unterliegt auch das Kaufverhalten. Früher wurden Parfums und Schmuck vor Ort in Parfümerien und Juweliergeschäften gekauft. Doch zunehmend mehr Personen entscheiden sich bewusst für den Onlinekauf, weil sie dort auf eine größere Auswahl sowie attraktivere Preise stoßen. Außerdem ist der Komfort größer, da sich auch exklusive Geschenke relativ schnell und unkompliziert beschaffen lassen.

Auch bei den Erlebnisgeschenken spielt das Internet eine zunehmend größere Rolle. Zahlreiche Personen informieren sich online, um dann Erlebnisse bei spezialisierten Anbietern zu buchen. Selbst diejenigen, die ihre Erlebnisgeschenke lieber selbst organisieren, informieren sich online, um somit mehr Inspiration zu finden.
Unter anderem spielt das Internet eine weitere Rolle vor allem bei der Suche nach dem richtigen Partner. Hier haben sich in den vergangenen Jahren einige Partnerbörsen im Netz integriert. Eine absolut seriöse und vertrauenswürdige Kontaktbörse ist die von Parship.de.

.

.

Weitere Berichte zum Thema Partnerschaft:

Ein besonderer Arbeit mit einem Caldlelight Dinner

Geschenke zum Valentinstag

.

.

Bildquelle: © Simone Hainz  / pixelio.de