Es gibt heute viele Situationen, in denen sich die Frage stellt, was man einem Jubilar schenken kann. Vor allem ältere Menschen haben meist schon alles, was sie sich wünschen. Eine gute Idee wäre es beispielsweise, ihnen als Präsent einen kleinen Zuschuss für Glastüren zukommen zu lassen. Diese erfordern deutlich weniger Pflege und Wartung als ihre hölzernen Artgenossen und bringen noch zudem den Vorteil, dass sie Licht in fensterlose Innenräume lassen. Glastüren tragen also dazu bei, dass man bei der Beleuchtung Strom und damit Kosten sparen kann. Ein solcher Zuschuss gehört demnach unbedingt in die Rubrik nachhaltige Geschenke.

Der Beschenkte kann sich dabei entscheiden, ob er traditionelle Drehtüren haben möchte, oder doch lieber zu den Schiebetüren greift. Sie haben das entscheidende Plus, dass sie besonders wenig Platz benötigen und Durchgänge auch dann nicht versperren, wenn sie offen gelassen werden. Praktischerweise gibt es die Schiebetüren sowohl mit einem Türblatt aus einem Stück als auch in Varianten, bei denen sich das Türblatt aus mehreren gegeneinander verschiebbaren Elementen zusammen setzt. Eine ähnliche Technik wird auch bei den intelligenten Glaswänden von Wintergärten verwendet.

Das Design der Türblätter muss sich nicht auf glasklare und glatte Oberflächen beschränken. Moderne Technologien machen es möglich, sie preiswert auch in verschiedenen Farbschattierungen und Oberflächenstrukturen anbieten zu können. Vom kompletten Durchblick bis hin zu so genanntem „Milchglas“ beispielsweise für Sanitärbereiche ist hier alles möglich. Weitere machbare Gestaltungsvarianten stellen die diversen Gravuren dar, bei denen von Blumenornamenten bis hin zum Familienwappen so ziemlich alles möglich ist.

Weitere Berichte von uns:

Erlebnisgeschenke

Babykarten gestalten