© Lorenzo Buttitta - Fotolia.comGeschenke für Männer bereiten vor allem der Damenwelt immer wieder Kopfzerbrechen. Kreative Ideen wie individuelle Fotoalben und Basteleien halten sich die Waage mit Klassikern wie Gutscheinen, Düften und Unterwäsche. Eine dritte Möglichkeit wird häufig unterschätzt, findet tatsächlich aber auch bei weiten Teilen der Männerwelt großen Anklang.

.

Lassen Männerherzen höher schlagen: Praktische Geräte

Werkzeuge und ähnlich nützliches Zubehör sprechen vor allem die Tüftler an, die sich gerne stundenlang im Hobbykeller einschließen und ein besonderes Geschick für handwerkliche oder technische Dinge haben. Für sie sind solche Geschenke die richtigen, die das Kind im Manne zum Vorschein bringen und die Lust am Werkeln wecken. Sei es nun eine Bohrmaschine, eine große Gartenschere oder eine Kiste voller Schrauben und Dübel – Hauptsache ist, es sind Spielzeug mit einem praktischen Nutzen für erwachsene Jungs, die gerne schrauben, drehen und hämmern.

Ein Geschenk, das Licht ins Dunkel bringt

Zu solchen Dingen gehören auch Taschenlampen. Kleine Wunderwerke, die seit jeher eine große Faszination auf das männliche Geschlecht ausüben, obwohl sie häufig mit nur einem einzigen Knopf auskommen, der zum An- und Abschalten des Lichts genutzt wird. Dennoch treten sie in vielerlei Formen auf und dienen trotz einer überschaubaren Funktionalität den unterschiedlichsten Zwecken. Die klassische Taschenlampe verfügt über einen länglichen Schaft und einen großen Kopf. Sie ist besonders auf Robustheit und lange Stabilität angelegt, liegt schwer in der Hand und hilft dabei, selbst Objekte in großer Reichweite zu erhellen. Ihr Schein ist dank leistungsstarker LEDs über mehrere hundert Meter sichtbar und verbraucht dabei nur besonders wenig Energie. Hatten derartige Taschenlampen einst ein eher gelbliches Licht und erforderten aufgrund der aus jetziger Sicht veralteten Technik häufige Batteriewechsel, glänzt die Standardtaschenlampe von heute durch ein grell-weißes Licht und außergewöhnliche Langlebigkeit. Statt mit Batterien, kommen manche moderne Taschenlampen mit einem Kurbelgenerator daher, über welchen ein leistungsstarker Akku eigenhändig aufgeladen werden kann.

Praktische Taschenlampen für jeden Bedarf

Neben der klassischen Variante gibt es viele Spezialtaschenlampen, die jeweils auf bestimmte Zwecke ausgerichtet sind. Teleskoptaschenlampen sind nur von geringer Größe, besitzen aber einen langen, dünnen Hals, der sich beliebig bewegen lässt. Sie sind geeignet, um schwer zugängliche Stellen unter der Motorhaube von Autos oder in Computergehäusen auszuleuchten. Da sie komplett magnetisch ist, lässt sich eine Teleskoptaschenlampe vielerorts problemlos anbringen, sodass man beide Hände frei hat und etwa auch besonders knifflige Aufgaben bei stetem Licht lösen kann. Bei Stromausfällen erweist es sich als besonders praktisch, eine solche Lampe bereits vorsorglich an der Innenseite der Tür vom Sicherungskasten angebracht zu haben, wo diese zur Beleuchtung der vielen kleinen Schalter dient. Kopflampen sind Taschenlampen, die um den Kopf geschnallt werden und ebenfalls höchstmögliche Bewegungsfreiheit bieten, während einem die Sicht erleuchtet wird. Nicht nur Bastler und Tüftler freuen sich über solch ein Geschenk, sondern auch Joggern, Hobbytauchern oder Outdoor-Freunden weist eine Kopflampe, die auch über Warnlicht, SOS- und Strobelight-Funktion verfügt, zuverlässig den Weg.

.

.

Bildquelle: © Lorenzo Buttitta – Fotolia.com