©MAST – Fotolia.comWenn die Kleinen etwas größer werden, dann dauert es auch nicht lange und Sie möchten gerne ein neues Zimmer. Dies ist natürlich nicht verwunderlich denn in einem Babybett oder die Tapete mit Benjamin Blümchen ist schon bald out und man möchte vielleicht doch lieber Ritter oder Prinzessin als neuen Wegbegleiter.
Viele Eltern haben dort schon eine Finanzellesorge denn so ein neues Kinderzimmer ist ja nicht gerade günstig und kann schon in die mehren 100 Euro gehen je nachdem was man dann alles austauschen möchte und was das Kind vielleicht auch gerne möchte. Natürlich spielt auch eine sehr große Rolle wo man die neue Zimmereinrichtung kauft und in welcher Qualität diese sein sollte. Wenn man etwas weiter denkt und ein paar Möbelstücke kauft die etwas bessere Qualität haben, aber dafür auch besser halten so sind diese natürlich teurer, halten jedoch auch um einiges Länger und wenn Sie nicht gerade mit dem aktuellen Motiv von dem Kind sind, dann ist es auch kein Problem wenn Sie eine längere Zeit im Zimmer stehen.

Aber warum müssen denn die Eltern sich alleine die Sorgen um die Anschaffung machen !
Es gibt doch eine Vielzahl an Gelegenheiten wann das Kind sich etwas wünschen kann, sei es zu Ostern oder zu Weihnachten, seinem Geburtstag vielleicht noch die Konfirmation und noch viele weitere Möglichkeiten. Warum vereinbaren Sie nicht einfach das man Ihnen einen Gutschein für ein Möbelhaus etc. schenkt, dann sparen Sie hier auf alle Fälle ein paar Euro.
Natürlich sollte das Kind auch schon etwas bekommen was es sich von ganzen Herzen wünscht wie Spielzeug oder die aktuelle Bettwäsche die gerade angesagt ist um nur ein paar Beispiele zu nennen. Aber es spricht doch nichts dagegen sich auch mal ein paar schöne Kindermöbel zu wünschen. Damit dann auch etwas größeres wie zum Beispiel ein neues Bett dabei ist, ist es Empfehlenswert sich von nur einem Möbelhaus sich Gutscheine schenken zu lassen oder sich gleich ein Stück besorgen zu lassen je nachdem was der jeweilige der das Geschenk kauft auch ausgeben möchten.

Eines sollte man als Eltern jedoch nicht vergessen wenn man diesen Weg der Finanzierung des Kinderzimmers einschlägt, das Kind sollte ein sehr großes Mitspracherecht haben denn es verzichtet ja auf der einen Seite schon auf einen Teil seiner Geschenke um sich dann ein paar Möbel zu wünschen. Wenn man so dem Kind das ganze etwas näher bringt, das es sich dann auch mehr aussuchen kann als vielleicht vorher ist es bestimmt auch gerne bereit einen Teil oder vielleicht den größten Teil seiner Wünsche sich ein anderes mal zu wünschen und sich vielleicht so eher ein neues Zimmer mittels Gutscheinen etc. zu wünschen.

.

.

Weitere Beiträge rund um Möbel und Gutscheine:

Wohnaccessoires für Jung und Alt

Mit Gutscheinen beim Einkaufen sparen

.

.

Bildquelle: MAST – Fotolia.com